Ankündigung: Linux-Installations-Party am Dienstag 21.2. ab 19 Uhr im BIOTOP (Windows 7 R.I.P.)

von Digitalcourage unter CC-BY-SA 2.0

Windows ist tot, es lebe Linux! Du möchtest Dich nicht von Windows 10 ausspionieren lassen? Aber auch nicht von Schadsoftware unter dem ab jetzt unsicheren Windows 7 befallen werden? Du möchtest Deinen alten Rechner trotzdem flüssig weiter benutzen und nicht leichtfertig auf den Müll werfen?

Wir finden das passende Linux für Dich, installieren es zusammen und zeigen Dir wie es funktioniert. Es ist einfacher als Du denkst! Sichere am besten schon vorher Deine wichtigen Daten oder bring einen USB-Stick/-Festplatte mit und wir machen das zusammen.

Komm einfach spontan mit deinem Laptop zwischen 19 – 21 Uhr ins BIOTOP! Es gibt neben Linux noch Musik & Knabbereien gratis, Getränke werden vom BIOTOP verkauft.

Chemnitzer Linuxtage

Wir waren dort! Und haben spannende Vorträge gehört, sind mit der Free Software Foundation Europe in Kontakt gekommen und haben uns beim Rundlauf im Tischtennis in der Jugendherberge an frühere Zeiten erinnert…

Ausflug zum Rundfunk Meissner in Eschwege

Am kommenden Dienstag wird keine offene Runde für an Linux Interessierte geben. Wir werden uns gemeinsam nach Eschwege begeben, um den Radiosender Rundfunk Meissner (http://rundfunk-meissner.org/) zu besuchen. Das Tuxmobil wird gegen 18:30 Uhr ab Witzenhausen TransitionTownHaus starten. Interessierte sind willkommen.

Am vergangenen Dienstag hat uns bereits Martin vom Verein des Radios besucht und uns viel über den Sender und seine Geschichte erzählt. Außerdem haben wir zwei Plakate gemalt, um in Zukunft in der Fußgängerzone auf uns aufmerksam machen zu können. Hierbei ist ein schöner und ein weniger schöner Tux enstanden.

Verschlüsselung für alle!

Verschlüsselungsworkshop

Am o. g. Dienstag wollen wir einen Workshop durchführen, um uns und euch die Verschlüsselung von E-Mails und Dateien mittels GnuPG zu ermöglichen! Ihr Kinderlein kommet!

Bilanz

Wir hatten heute drei Interessierte zu Besuch. Nach einer kurzen Einführen wurde GnuPG auf einer Windows und einer OSX Maschine eingerichtet und erste Schlüssel ausgetauscht. Außerdem erfolgte eine Installation eines vollverschlüsselten Ubuntu Mate.